Churrería



Anmerkung: das Reich von Rosa, Teresa, Pedro und Jesús
Adresse: C/ San Francisco, 26
Fakten: = in Iberische Hitze = Ort existiert anderswo = tatsächlicher Ort
Realer Name: Bar Sol
»
Text lesen
Das Ladenlokal ging zur Straße hinaus. Teresas und Rosas Bereich war das Schmuckkästchen der churrería, ein edles Design in Chrom und Mattschwarz, mit Lederhockern und bodentiefen Spiegeln. Dort herrschte Gedränge am Tresen und um die begehrten Sitzgelegenheiten. (Hitze, S. 36)

Im Hinterraum gab es churros zum Mitnehmen, dazu die zähflüssige Schokolade, die so heiß war, dass man sich leicht den Gaumen daran verbrühen konnte.

Im Hinterraum der churrería schwitzten zwei Bäcker an großen Bottichen mit siedendem Fett. Da hinein schnitten sie mit groben Küchenscheren die Weizenteigwürstchen, die in einer langen Schlange aus der Teigpresse kamen, einem stabilen Stahlzylinder in einer schwenkbaren Aufhängung. Zwei fingerlange Stücke purzelten in das siedende Fett und zischten auf, bevor sie rasch hellbraun und knusprig wurden. (Hitze, S. 35)